• DE

AG-Soziales Lernen

Soziales Lernen ist ein wichtiger Schwerpunkt unserer Arbeit (s. Schulprofil)

Bereits seit 2004 gibt es Eltern, die sich sehr für das soziale Lernen an unserer Schule engagieren. In den vergangenen Schuljahren sind  viele Eltern aber auch Kolleginnen von Carl-Wilhlem Borgstedt, Leiter des Kommissariates Vorbeugung ausgebildet worden. Seit dem Schuljahr 2012/2013 nennen wir die Eltern-AG nun AG-Soziales Lernen, da leider immer weniger Eltern im Vormittagsbereich Zeit haben. Frau Ines Konsemüller und Frau Christine Haschke begleiten nun alle Gruppen in diesen Bereich als Kolleginnen unserer Schule und sind so gutes Bindeglied zwischen KlassenlehrerIn, Schulsozialarbeit und Eltern.

Durch zahlreiche Spiele werden bei den Kindern die Wahrnehmungsfähigkeit und die Stärkung von Selbstvertrauen und Selbstwertgefühl gefördert. Durch ständige Reflexionsrunden werden gleichzeitig die kommunikativen Fähigkeiten der Schüler erweitert. Diese besondere Stunde im Stundenplan der Kinder verstärkt spürbar die positiven Beziehungen innerhalb der Klassengemeinschaft, da die Kinder im Laufe der Zeit die selber entwickelten Konfliktstrategien immer besser anwenden können. Die Klassenlehrerin oder der Klassenlehrer sind in der Regel dabei und können als neutraler Beobachter die eigene Klasse in einer neuen Situation erleben.

Die positive Wirkung dieses Projekts wird deutlich in einem Feedback, welches uns eine Elterngruppe in den vergangenen Jahren gegeben hat.

Unsere Wahrnehmung bei den Kindern:

Strukturen in der Klasse verändern sich; die Kommunikation wird vielseitiger und kooperativer; Kinder werden wacher für problematisches Verhalten; das Zugehörigkeitsgefühl zur Klassen-Gemeinschaft wird gestärkt; die Selbstorganisation einiger Kinder nimmt zu.

Fazit:
Die AG-Soziales Lernen ist eine sehr wertvolle Ergänzung der Sozialerziehung unserer Schule. Sie verändert die Sichtweise der Eltern und Kinder nachhaltig. 
Wir führen diese Angebot weiter fort und setzen uns für eine Implementierung im 3. Jahrgang ein, da dann die Klassen bei uns neu zusammengesetzt werden.