• DE

Spendenaktion auf dem Wochenmarkt

Anlässlich des Weltkindertages ist die Klasse 3a am Freitag, dem 21.09.2018 auf den Haller Wochenmarkt gegangen, um dort Spenden für Unicef zu sammeln. Vorher wurde im Unterricht über Kinderrechte gesprochen und ein Film von Unicef dazu angesehen. Paarweise haben die Kinder Plakate zu jeweils einem Kinderrecht gestaltet und sich über das jeweilige Recht informiert, um mit den Marktbesuchern ins Gespräch zu kommen. In Bauchläden haben dann sie dann in Vierergruppen selbstgestaltete Lesezeichen, Muffins und Lollies gegen Spenden abgegeben, die mit kleinen Fähnchen und Schildern mit Kinderrechten versehen waren. Zum Glück waren alle Kinder wieder trocken in der Schule, bevor das große Unwetter losbrach… Die Aktion hat viel Spaß gemacht und natürlich haben sich alle besonders über den Erlös gefreut: 234,35€ konnten so an Unicef gespendet werden!

Kartoffelernte bei Bauer Tarner

Am 19.09.2018 ist die Klasse 3a zur Kartoffelernte zu Bauer Tarner gewandert. Bei schönstem Spätsommerwetter wurden wir auf dem Anhänger zum Kartoffelfeld gefahren und konnten dort erleben, wie die Kartoffeln früher geerntet wurden und dann auch auf einem Kartoffelroder mitfahren. Dass die Kartoffelernte früher eine sehr anstrengende Sache war, war allen Kindern schnell klar. Aber auch das Sortieren der Kartoffeln auf dem Band des Kartoffelroders ist nicht zu unterschätzen! Nach einer Frühstückspause auf dem Hof konnten wir dann noch die Sortiermaschine ansehen und jedes Kind durfte eine Tüte mit Kartoffeln mit nach Hause nehmen. Geschafft aber zufrieden sind wir dann wieder in der Schule angekommen.

 

Aktivitäten

Bundesweiter Vorlesetag

Gestartet sind wir mit einem Vorlesewettbewerb in den dritten und vierten Klassen. In einer klasseninternen Vorauswahl wurden 10 Kinder ausgewählt. Am Fr, 17.11.2017 mussten sie dann einen bekannten Text und einen sehr schwierigen unbekannten Text ihrer Jahrgangsstufe einer Jury vortragen.

Es wurden 2 Gewinner aus dem dritten Jahrgang und 2 Gewinner aus dem vierten Jahrgang gewählt. Die Gewinner freuen sich über Buchgutscheine. Alle anderen 6 Kinder haben aber auch super vorgelesen, sodass sie ein kleines Präsent erhalten haben.

Ab 10:45 Uhr kamen dann exteren Vorleser und Vorleserinnen zu uns. Sie lasen den Kindern der Eingangsstufe lustige, spannende und interessante Geschichten vor. Zu Gast war unter anderem wieder die Bürgermeisterin Frau Anne Rodenbrock-Wesselmann. Wir haben uns sehr gefreut, dass so viele Menschen diesen tollen Tag mit gestaltet haben und danken Wibke Patsch und Ute Schwab für die Organisation.

Reitstunden

Reiten mit dem Verein Hippokrene ist im Schuljahr 2018 eine tolle Aktion. Alle Kinder, die teilnehmen dürfen, haben viel Spaß und sind stolz, wenn sie Janosch geritten haben.

Klasse! Wir singen

Die ganze Schule hat dem Projekt 'Klasse! Wir singen' teilgenommen. Die Kinder haben ab Februar fleißig geübt, Texte auswendig gelernt und gesungen. Damit alles zur großen Aufführung am Sa, 04.06.2016 in Bielefeld gut klappt, haben wir regelmäßig mit der ganzen Schulgemeinde geprobt und gesungen. Das hat viel Spaß gemcht.

Lesungen mit echten Buchautoren

Im Jahr 2015 kam Harald Kiesel, der alle 'Nichtgernleser' zum Lesen motivieren konnte. Er hat an vielen Büchern mitgearbeitet unter anderem an 'Gregs Tagebüchern', die bei unseren Schulkindern der Renner sind. Vorgelesen und erzählt hat Herr Kiesel aus dem Buch über einen mathematisch begabten Hamster. Dieses Buch mussten wir auch sofort für unsere Schülerbücherei kaufen. Am Ende bekamen die Kinder ein Sachbuch über 'Medien' geschenkt. Es war ein tolles Erlebnis. Im Jahr 2010 fand eine große Autorenlesung statt. In Kooperation mit der Stadtbücherei Halle wurde der Autor TINO engagiert. Er erzählte aus seinem Buch ‚Der Elefant im Klassenzimmer’ und nahm alle Schüler bei einer freien Erzählung zu schönen Dias mit auf eine Reise nach Indien. Aus dem Buch ‚Mein Freund, der Delfin’ las er einige Passagen eindrucksvoll vor. Anschließend hatte er genug Zeit, um Fragen zu beantworten und für jedes einzelne Kind eine Autogrammkarte mit dem Lieblingstier zu signieren. Es war eine tolle Sache – Danke auch an den Förderverein, der uns finanziell unterstützt hat!

Schulhofaktion

Elisabeth, Finn Laurin und Finn waren bei der Schulhofaktion dabei, sie schrieben:

Am Freitag sind wir zur Schule gegangen und haben den Schulhof angemalt.Jetzt leuchtet der Schulhof wieder wie neu. Und mir hat es Spaß gemacht. Von Elisabeth

Am 04.05.2018 war die Schulhofaktion. Da haben wir die Linien vom Völkerballfeld angemalt. Nach und nach ist die Farbe getrocknet.   Von Finn

Wir sind später gekommen. Weil  es nicht anders ging. Da waren schon fast alle fertig. Das fand ich blöd. Aber ich konnte trotzdem noch etwas anmalen. Mit Elisabeth habe ich gemalt und das sah hinterher ganz leuchtend aus. Von Finn Laurin

Die drei zeigten am Montagmorgen ihren Mitschülern und Mitschülerinnen die Spiele:

Der frisch angemalte Schulhof

Wir waren in der Deutschstunde draußen auf dem Schulhof und haben uns die neuen Spiel angekuckt. Das war alles neu, das Schäfchenspiel und das Eis Spiel und das Hüpfspiel und sogar neue Spiele. Und mir hat am besten das Eis Spiel gefallen, weil man da noch das Abc hüpfen kann und Namen.  Von Emma

Der Schulhof ist frisch und bunt geworden. Man kann wieder alles sehen, Schäfchen fangen, ein Labyrinth, ein Hunderterfeld. Ich finde es gut, dass man wieder spielen kann.  Von Amelie

Als ich am Montag in die Schule kam war der Schulhof frisch angemalt. Auf einmal gab es zwei neue Spiele. Sofort probierten wie sie aus. Jetzt durften wir auch andere Spiele spielen. Im Nu mussten wir wieder in die Klasse. Ich drehte mich noch einmal um und sah den kunterbunten Schulhof an, dann ging auch ich in die Klasse. Von Lea

Müllsammelaktion

Mit viel Freude haben sich die Kinder unserer Klassen, deren Eltern und Lehrer an der jährlichen Frühjahrsaktion der Stadt Halle beteiligt. Viele fleißige Helfer und Helferinnen waren gekommen, um den Müll rund um die Schule und im Wohngebiet einzusammeln. Eine tolle Aktion zur Unterstützung des Umweltschutzes.

Was heißt brav sein?

Ein Stück der Theater AG unter der Leitung von Sigrid Schrader

Am 4. 6. 2014 führte die Theater-AG ein Stück namens „Der kleine Rabe Socke und das „Nichts-ist-verboten-Fest“ vor. Dafür hatten sie ein halbes Jahr lang jeden Montag geprobt.

Die Aufführung fing damit an, dass der Dachs die Bühne betrat und sagte: „Hier ist so viel Essen. Ich kann alle meine Freunde einladen.“ Das tat er dann auch. Ein wenig später gerieten das Wildschwein und der Rabe Socke in einen Streit, weil das Wildschwein sehr laut schmatzte. Dann spuckte der Rabe in die Soße. Die Dachsmutter und die Schafsmutter schimpften mit dem Raben, dass er das bravste Tier im Wald sein müsse. Sonst kriegt er keine Geschenke. Nun fragt der Rabe alle Tiere im Wald, was brav sein heißt. Keiner kann ihm helfen. Schließlich geht er zum alten Hasen und fragt ihn. Die Tiere helfen dem Hasen und diktieren dem Raben eine lange Liste. Socke versucht sie auswendig zu lernen. Die Tiermütter sehen, wie Rabe Socke lernt und all seine Kekse an den Bären verschenkt. Zur Belohnung darf er sich etwas wünschen. Er wünscht sich ein „Nichts-ist-verboten-Fest“. Und das kriegt er auch mit vielen Geschenken. Alle sagen viele Schimpfwörter.

Alva und Xuân-Khai, 4a 2014

Schulfest-100jähriges Jubiläum

Am 05.05.2012 feierten wir unser großes Schuljubiläum. Viele Ehemalige und Freunde der Grundschule Gartnisch waren gekommen. Als große Überraschung hat der Förderverein die Band 'Randale' aus Bielefeld Olderdissen eigeladen. Es war ein tolles Fest.

weitere Bilder hier:

Eine tolle Karnevalsfeier

Alle Kinder kamen verkleidet in die Schule und feierten mit den Lehrerinnen und Lehrern Karneval. Auch die pensionierte Lehrerin Hildegard Dreyer kam extra, um mit den Kindern in der Turnhalle viele Spiele und Tänze zu veranstalten. Es war ein tolles Fest!

Filmprojekt GT-Clips 2013 und 2015

Unsere Schule hat mit Unterstützung der Schulsozialarbeiterin Sigrid Schneider an dem Projekt 'GT-Clips' schon zweimal teilgenommen. Die Klasse 4b schrieb unter der Regie von Frau Schneider und der Klassenlehrerin Frau Junge-Wentrup eigene Drehbücher zu dem Thema 'Lust und Frust' im Jahr 2013 und 'Vertrauen' 2015. In vier Gruppen entstanden sehr interessante Clips. An einem Drehtag kamen Profis aus Gütersloh und Bielefeld mit ihren Kamerateams. Sie drehten die Filme an unterschiedlichsten Schauplätzen und schnitten mit den Kindern die Film zurecht. Abschließend wurden alle Clips im Theater in Gütersloh den Eltern und anderen Schulen vorgeführt. Ein tolles Erlebnis zum Abschluss der Grundschulzeit fanden alle Kinder der Klassen. 2015 belegte unsere Schule den 1. Platz in der Altersklasse 6-12 Jahren.

Auf der Seite vom Kreis Gütersloh ist die Ehrung unter den Pressemitteliungen 2015 zu finden.

www.kreis-guetersloh.de

 

 

Schulfest zur Miniphänomenta

Am Sa, 16.03.2013 fand ein kleines Schulfest statt. Mittelpunkt ist die Ausstellung der 'Miniphänomenta' (www.miniphaenomenta.de). Es handelt sich hierbei um 25 Experimente, die die Kinder von Mo, 11.03. - Fr. 22.03.2013 ausprobieren konnten. Im Unterricht wurden diese Experimente im den Mittelpunkt gestellt. Die Versuche sind so aufgebaut, dass die Kinder selbstständig erkunden und kreative Lösungen finden sollen. Naturwissenschaftliche und technische Phänomene werden kooperativ geklärt und so wird die Forschungsfähigkeit der Kinder gefördert. Die Experimente sind so gestaltet, dass sie von uns nachgebaut werden können, um sie immer im Schulgebäude zur Verfügung zu haben. Darüber haben wir die Eltern und Großeltern unserer Kinder auf dem Schulfest informiert. Es war ein voller Erfolg, wir haben 20 Eltern und Großeltern begeistern können und werden an vier Samstagen (13.04., 20.04., 27.04. und 04.05. jeweils ab 11:00 Uhr) Nachbautermine in der Holzwerkstatt der benachbarten Gerhart-Hauptmann Schule anbieten. Geplant ist, dass wir ca. 10 Stationen nachbauen und für unsere Schule zur verfügung haben. Zusätzlich haben sich Personen gefunden, die Stationen zu Hause nachbauen. Auch einige Sponsoren haben schon ihre Unterstützung zugesagt. Wir freuen uns sehr über diese engagierte Mitarbeit und tolle Rückmeldung zu dem Experimentierfest.