• DE

Klasse 4a

Klassenlehrerin: Frau Diekmann

Die Schuhputzaktion für Unicef zum Weltkindertag im letzten Schuljahr

 

Am Freitag, den 21.09.2012 war die Schuhputzaktion für Unicef. Als allererstes haben wir Plakate gebastelt. Am nächsten Tga haben wir uns gegenseitig die Schuhe zur Übung geputzt. Dann sind wir los gegangen zum Markt, da wollten wir nämlich Schuhe putzen. Wir sind mit drei Erwachsenen los gegangen, Frau Dreyer,  Frau Nienaber und Frau Steiner.  Dann waren wir endlich auf dem Markt und haben gefragt, ob wir die Schuhe der Leute putzen dürfen. Meine Gruppe hat nur drei Paar Schuhe geputzt. Jeder in der Gruppe hat eine Tüte mit Schuhputzzeug gehabt. Eine hatte eine Spendendose in der Hand. Dann sind wir wieder in die Schule gegangen. Unsere Lehrerin hat das Geld gezählt, es waren über 300 Euro. Das Geld haben wir für Unicef gespendet.

Von Marvin Skala

Wir haben Schuhputzzeug gesammelt. Das Geld, was wir für das Putzen der Schuhe bekommen haben, haben wir für Unicef gespendet. Dafür haben wir Plakate gemacht. Ich war mit Lily und Xuan-Khai in einer Gruppe. Wir sind mit Plakaten und einer Dose auf den Markt gegangen. Der erste, dem wir die Schuhe geputzt haben, hat uns fünf Euro gegeben. Hinterher sind wir wieder zurück gegangen. Frau Nienaber hat das Geld gezählt, wir hatten über 300 Euro. Das Geld haben wir für Unicef gespendet.

Von Alva Andernacht

Die Lederfabrik

Wir haben in der Lederfabrik erst ein kleines Schild gebastelt und auf unseren Pulli geklebt. Danach sind wir in den unechten GArten gegangen und haben ein unechtes Schwein, zwei unechte Kühe und unechte Hasen gesehen.

Anschließend sind wir nach oben gegangen und haben n icht echt gekocht und unechte Plätzchen verkauft.

Wir sind in eine unechte Burg gegangen und dann haben wir uns Bilder angeguckt und haben einen Hasen gemalt und unser Autogramm darauf gestempelt. Zum Schluss durften wir in der unechten Burg frühstücken.

Von Timon

Kinderkunstmuseum

Ich fand das Kinderkunstmuseum schön, weil die hatten so viele Bilder gemalt. Frau Blaschke hat einen Mann gespielt und wir haben Wappen angemalt. Das war cool. Unere Klasse durfte für einen Mann etwas zu Essen machen. Das war schön. Ich habe ganz schöne Bilder gesehen und wir gingen durch einen Kunstraum, da waren einige Spinnen. Es war ein aufregender Ausflug.

Von Fahriye