• DE

Unterricht

Unterrichtsentwicklung

Das gesamte Kollegium hat an einer langfristigen Fortbildung zur Unterrichtsentwicklung teilgenommen. Das Besondere an dieser Fortbildung war, dass alle Lehrkräfte und Schüler einer Schule eingebunden waren und sich somit gemeinsam auf den Weg der Unterrichtsentwicklung begeben haben.    

Alle vier Fortbildungsbausteine (Methoden-, Team-, Kommunikationstraining und Selbstgesteuertes Lernen) haben wir durchlaufen. Um diese gelernten Unterrichtsmethoden zu installieren, achtet die Steuergruppe (Frau Diekmann, Frau Hirsch, Frau Safarabadi, Frau Niemeyer) auf die regelmäßige Wiederholung der Trainings- und Lernspiralen, die in allen Schuljahren im Arbeitsplan der Fächer verankert sind. Die Eltern werden vor den Trainingswochen informiert, damit sie Zeit und Gelegenheit zur Hospitation haben. Alle zwei Jahre findet ein Elternabend zum Thema Unterrichtsentwicklung und Trainingsspiralen statt.

Die Unterrichtsentwicklung ist eingebettet in den Modellversuch "Selbstständige Schule". Es ist ein gemeinsames Projekt des Ministeriums für Schule und Weiterbildung des Landes NRW und der Bertelsmann Stiftung, das in allen Schulformen realisiert wurde und 2009 erfolgreich zu Ende ging.

Im Zentrum der Arbeit in dieser Weiterqualifizierungsmaßnahme stehen die Kinder mit ihren individuellen Potenzialen und die Verbesserung ihrer Bildungschancen.

Das Lernen zu lernen und ein Leben lang lernfähig zu bleiben ist für ein Leben in der heutigen Gesellschaft (z.B. im Berufsleben) von besonderer Bedeutung. Schlüsselqualifikationen wie Methodenkompetenz, Kommunikationsfähigkeit und Teamfähigkeit sollten bereits in der Grundschule angebahnt werden, denn sie sind ein wesentlicher Bestandteil einer Erziehung zur Mündigkeit.

So liegt auch der Schwerpunkt auf der Vermittlung der genannten Schlüsselqualifikationen. Sie werden durch wiederkehrende Trainings- und Lernspiralen in allen Schuljahren eingeübt. Dabei werden die neuesten Ergebnisse der Lern- und Gehirnforschung berücksichtigt.  

Begabtenförderung

Wir legen großen Wert darauf, auch die begabten Kinder im Blick zu haben. Im Unterricht geschieht dies durch differenziertes und individuelles Arbeiten zeitweise auch in Projekten oder unter Einbezug von Lernverträgen. Aber auch außerschulische Experten beziehen wir in diesen Bereich ein. So ist es uns gelungen die verschiedenen Stärken von Kindern zu fordern. Hier einige Beispiele aus den Kursen:

Kunst Frau Steinsiek und Herr Jurgelucks

Computer  Frau Dangberg-Gerth

Japanisch  Frau Rulla

Sttrom Frau Hirsch

Musik Frau Brinkmann

Mathematik Knobelei  Lehrerinnen

Experimente  Lehrerinnen